Über Uns

Ihr wollt etwas über uns erfahren?
Nun ja... zu erzählen gäbe es da eine Menge, wir versuchen uns deshalb kurz zu fassen ;-)
 
Gegründet wurde unser Studio 1997, damals noch als quasi 1-Personenbetrieb bei Anja zu Hause, die damals beste Option um Geschäft, 2 Kinder, Ehemann und Haushalt unter einen Hut zu bekommen.
Anja war damals nur als Piercerin tätig und hat sich rasant einen großen Kundenstamm aufgebaut. Die Nachfrage nach Tattoos blieb nicht aus und so wurde beschlossen einen Tätowierer einzustellen und hin und wieder mit Gasttätowierern zu arbeiten. Das führte dann zu einem kleinen Platzproblem und ein eigenes Geschäft war die naheliegende Lösung. So wurden dann im Frühjahr 1999 die Räumlichkeiten in der Labesstraße angemietet, in denen wir bis heute noch tätig sind.
 
Kurze Zeit später begann Anja dann auch selber zu tätowieren, überwiegend durch learning by doing mit ein wenig Hilfe von Kollegen und treuen Kunden, die sich bereitwillig unter die Nadel gelegt haben... und es bis heute anscheinend nicht bereut haben, denn viele unserer Stammkunden sind uns seit Beginn an treu geblieben.
Im Jahr 2000 verließ uns dann unser damaliger angestellter Tätowierer und Anja war seitdem auf sich alleine gestellt und als Tätowiererin sowohl auch als Piercerin tätig. Neben Kindererziehung, Haushalt und Ehemann wurde das Tätowieren schnell zu ihrer Leidenschaft und im Laufe der Zeit hat sie ihr Können immer weiterentwickelt. Das Piercen wurde dann noch von einer anderen Angestellten mit übernommen.
Im Frühjahr 2001 wurde dann noch ein weiteres Studio in Hittfeld gegründet, die damalige Angestellte wechselte mit einem neuen Tätowierer dorthin und da kam dann Tanja ins Spiel.
 
Tanja arbeitet seit Sommer 2000 für Anja... ursprünglich als Kindermädchen für Anjas 2 Töchter, kurz darauf dann als Aushilfe im Studio und als dann 2001 die Zweigstelle in Hamburg eröffnet wurde, hat sie die vorherige Angestellte in Zeven vollkommen ersetzt und ist seitdem geblieben. Mit einem tätowierenden Onkel ist sie von Kindbeinen an mit der Materie vertraut und hat somit ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Ursprünglich als “Shop-Girl” eingestellt, wurde sie dann nach einem knappen Jahr von Anja in die Welt des Piercens eingeweiht und hat seitdem diesen Bereich übernommen.
Eine logische Konsequenz, da Anja als Tätowiererin immer mehr zu tun hatte und es immer stressiger wurde Tattoo- und Piercingtermine unter einen Hut zu bekommen. Seit Sommer 2018 ist Tanja jetzt auch offiziell "Tattoo-Azubi" und weitet somit ihr Aufgabenfeld aus. Das Zeichnen und das Kreative lagen ihr schon immer im Blut und eigentlich war dieser Schritt auch schon seit Jahren geplant. Allerdings kamen immer private oder gesundheitliche Probleme dazwischen. Freiwillige Tattoo-Modelle sind derzeit also immer immer gefragt ;)
 
Die Zweigstelle in Hittfeld wurde nach einiger Zeit geschlossen und wir haben uns voll und ganz auf das Studio in Zeven konzentriert.
Anja ist ein Workaholic und da ist es nicht verwunderlich, dass wir auch an den Wochenenden mal auf einer Tattoo-Convention waren, abends auch mal bis weit nach Mitternacht im Studio sitzen oder Termine außerhalb der Öffnungszeiten haben. Und trotz der langen Arbeitszeiten ist und bleibt unser Terminplaner konstant über Monate ausgebucht, was uns natürlich freut, denn Arbeit kann man ja nie genug haben ;-)
 
Im Laufe der mittlerweile 20 Jahre die es Body Attack gibt  haben wir natürlich so einige Trends im Bereich des Tätowierens erlebt, mitgemacht und weiterentwickelt. Aber Trends kommen und gehen und wir versuchen natürlich jedem Kundenwunsch gerecht zu werden und dabei so individuell wie möglich zu sein. So gibt es bei uns nicht nur Tattoos nach Vorlage, sondern überwiegend Custom-Arbeiten, die für jeden Einzelnen individuell angefertigt werden, soweit dies möglich ist.
 
Wir sind stolz darauf ein kleiner, sehr familiärer Betrieb zu sein und eine so große Stammkundschaft zu haben die uns über all die Jahre die Treue gehalten hat. Um dies zu erreichen gab es viele Entbehrungen, gerade für Anja und ihre Familie. Nur sehr wenig Urlaub, Arbeitszeiten bis spät in die Nacht und das ständige Streben danach sein Können stetig weiter zu entwickeln, um unseren Kunden noch vielfältigere Tattoos bieten zu können. Anja nutzt ihre Arbeitszeiten um ein weiteres großes Hobby ausleben zu können. Bücher! Da bei so wenig Freizeit kaum Zeit zum Lesen bleibt, hat sie kurzerhand auf Hörbücher umgesattelt und erfreut somit auch unsere Kunden, die glücklich über eine akustische Ablenkung bei teilweise stundenlangen Tattoo-Sitzungen sind. Unsere Art und Weise aus der Not eine Tugend zu machen ;-)
 
Im Laufe der Jahre sind wir sehr zusammengewachsen und gehen davon aus, dass es auch in Zukunft so bleiben wird und bedanken uns an dieser Stelle bei jedem einzelnen von euch, die all dies möglich gemacht haben.